Freizeit Salztherme Lüneburg

Projektbeschreibung

Das SaLü (Salztherme Lüneburg) ist ein Erholungsort für Jung und Alt. Um diesen Status zu wahren, wurde REESE Baumanagement zur bereichsübergreifenden Projektleitung herangezogen.

REESE Baumanagement ist bei diesem Bauvorhaben die komplette Vergabestelle der öffentlichen Ausschreibung seitens des SaLü. Bei einer Fläche von ca. 6000 m² und diversen technischen Herausforderungen stellt das SaLü kein einfaches Arbeitsumfeld dar: Es kommen Generatoren zum Einsatz, um das Arbeiten bei laufendem Betrieb zu ermöglichen. Damit dies nicht zu Komplikationen führt, ist Kompetenz und Genauigkeit gefragt. Der Neubau nach Abriss, die Sanierung sowie der Ausbau des Wellenbeckens sind ebenfalls große Hürden, denen REESE Baumanagement kompetent entgegenschreitet. Um wirtschaftliche Schäden des SaLü zu vermeiden, darf der Betrieb während des gesamten Bauvorhabens nicht unterbrochen werden. REESE Baumanagement hat sich dieser Aufgaben entschlossen angenommen und geht zielstrebig auf die Finalisierung des Projektes im dritten Quartal 2020 zu.

  • Maßnahmen
    Sanierung und Ausbau des Wellenbeckens
  • Leistungsumfang
    Stufe 1 - 5 gemäß §3 AHO Nr. 9
  • Bauherr
    Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH
  • Leistungszeitraum
    III. Quartal 2017 bis voraussichtlich III. Quartal 2020
  • Baukosten
    17,1 Mio., reines Bauvolumen
  • Bearbeitete Fläche
    ca. 6.000 m²
  • Besonderheiten
    Neubau nach Abriss, parallel Bauen im Bestand

Weitere Projekte

Hotellerie THE FONTENAY

Neubau eines 5 Sterne Grand Hotels

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weiterlesen …