Hotellerie, Eigentumswohnungen 160 Park View, Frankfurt

Projektbeschreibung

In Frankfurt reihen sich auf kleinstem Raum klassizistische Altbauten an hochmoderne Wolkenkratzer. Das Westend mit seiner Mischung aus Urbanität und Grün, seinen edlen Restaurant und den vielen Einkaufsmöglichkeiten gehört zu den schönsten Wohnvierteln Frankfurts. Die Diversität Frankfurts als kompakte und zugleich internationale Metropole zieht Menschen aus der ganzen Welt an. Aber wenn man an außergewöhnliches und visionäre Wohnkonzepte denkt, dann hat man meistens New York, Hong Kong oder London im Blick.

Das 160 Park View liegt zentral und trotzdem im Grünen. Zum Palmengarten sind es nur sieben Minuten zu Fuß. Die Immobilie zählt zu den aufregendsten Gebäuden der Stadt. Mit 96 Metern ist es das höchste Haus im Westend und Frankfurts exklusivster Wohnturm: Das visionäre Ensemble verbindet luxuriöses Wohnen in hochwertigen Apartments auf 52 bis 330m² mit dem Service eines First-Class-Hotels. Das vormals als Bürohochhaus genutzte Gebäude wird von der HaP Frankfurt GmbH & Co. KG revitalisiert.

  • Maßnahmen
    Umnutzung eines bestehenden Bürogebäudes in eine exklusive Immobilie im Frankfurter Westend
  • Leistungsumfang
    Strategische Leitung Baumanagement, Objektüberwachung im Hochbau sowie in der technischen Gebäudeausrüstung inkl. LPH6 und LPH7 nach HOAI
  • Bauherr
    160 Park View HAP Frankfurt GmbH & Co. KG
  • Projektleiter
    k. A.
  • Leistungszeitraum
    01/2019 bis Ende 2023
  • Baukosten
    k. A.
  • Bearbeitete Fläche
    BGF ca. 63.192 m²
  • Besonderheiten
    Die Umnutzung des bestehenden Bürogebäudes in ein Wohnhochhaus und ein Hotelhochhaus soll unter Erhaltung des Bestandsschutzes, innerhalb des vorhandenen Volumens stattfinden.

Weitere Projekte

Veranstaltungsstätte LKH Arena, Lüneburg

Neubau einer Event Arena mit einem Fassungsvermögen von bis zu 3.500 Besuchern

Hotellerie, Gastronomie, Gewerbe, Wohnraum MAIN YARD, Frankfurt

Quartiersentwicklung im Allerheiligenviertel Frankfurt